Region
01.08.2022

Strompanne – bitte umsteigen

Das Motorschiff Diamant musste Anfang Woche seine Sonnenuntergangsfahrt abbrechen. Bild: SGV

Das Motorschiff Diamant musste Anfang Woche seine Sonnenuntergangsfahrt abbrechen. Bild: SGV

Das Motorschiff Diamant kann je nach Geschwindigkeit bis zu 30 Minuten elektrisch fahren, letzte Woche hatte es aber Probleme mit dem Strom. Deshalb mussten die Passagiere umsteigen.

Spätestens seit Social Media geschieht fast keine Panne mehr, ohne dass es die breite Öffentlichkeit mitbekommt. Letzte Woche erging es der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV) genauso beziehungsweise noch etwas unglücklicher.

Das Motorschiff Diamant machte sich um 19.12 Uhr auf zu seiner Sonnenuntergangsfahrt. Just an diesem Abend war der Tiktoker «derpraktikanttv» an Bord. In seinem Beitrag führt er auf die verschiedenen Decks und zeigt die schöne Aussicht bei einer herrlichen Abendstimmung. News-Gehalt hatte dies bis dahin nicht wirklich, das MS Diamant hatte seine Jungfernfahrt bereits 2017. 

Als Premiere konnte er aber über einen nicht vorgesehenen Schiffswechsel auf dem Kurs 33 berichten. Nach 30 Minuten hatte das Motorschiff Diamant bei der Station Hertenstein eine Strompanne. Eigentlich auch kein Problem, denn das Motorschiff Diamant ist ein hybridangetriebenes Schiff und kann auch mit Diesel angetrieben werden. «Da im Moment der Fehlermeldung die Ursache der Störung auf dem Schiff nicht genau definiert werden konnte, hat der Schiffsführer sicherheitshalber die Fahrt unterbrochen und ein Ersatzschiff für die Weiterfahrt der Gäste geordert», erklärt Direktor Stefan Schulthess auf Anfrage. So durften die Fahrgäste in Hertenstein auf die «Safir» umsteigen und den Sonnenuntergang dann doch noch geniessen.

 

Werte wurden überschritten

Mittlerweile ist die Ursache geklärt. Die Hybridbatterien auf der Steuerbordseite des Schiffs haben die Spannungssollwertwerte unterschritten. «Backbord- und steuerbordseitig sind auf dem Motorschiff Diamant je 36 Batterien für den Hybridantrieb im Einsatz, die in einem definierten Spannungsbereich von plus/minus 10 Prozent funktionieren müssen», erklärt Schulthess. «Inwieweit die hohen Lufttemperaturen der letzten Tage der Grund der Störung waren, wissen wir aktuell noch nicht», so Schulthess.

 

Erst am Anfang der Entwicklung

Der Vorfall letzte Woche war der bisher erste Ausfall. Generell sind die Batterien für den Kursschiffbetrieb jedoch noch nicht so weit entwickelt wie für Autos. «Für grosse Schiffe mit langen Fahrstrecken und relativ hohen Geschwindigkeiten kommen rein batterieelektrische Antriebe aus heutiger Sicht (noch) nicht infrage», sagt auch Stefan Schulthess. Natürlich hat ein Kursschiff auch ganz andere Dimensionen als beispielsweise ein Elektrobus. Ein Elektrobus der VBL mit einer Länge von 12 Metern wiegt ohne Fahrgäste 14,5 Tonnen,  das Motorschiff Diamant wiegt fast 400 Tonnen. Die Batterien wären dementsprechend zu schwer, beanspruchten zu viel Platz und müssten zu häufig aufgeladen werden. Aktuell wird die «Diamant» von zwei Elektroantrieben mit je 180 kW Leistung angetrieben. Dies reicht je nach Geschwindigkeit für 30 Minuten, daneben verfügt das Schiff über zwei Dieselmotoren mit je 405 kW Leistung.

Marcel Habegger

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.