03.05.2022

Vorfreude auf normale Saison

Das Seebad hat bereits geöffnet, Tribschen, Zimmeregg und Lido (Bild) werden am kommenden Wochenende in die Badesaison starten. Bild: Bruno Gisi

Das Seebad hat bereits geöffnet, Tribschen, Zimmeregg und Lido (Bild) werden am kommenden Wochenende in die Badesaison starten. Bild: Bruno Gisi

Vor einem Jahr mussten sie neben Putzarbeiten auch noch die Distanzen der Liegeplätze abmessen. Diese Zeit ist nun schon fast vergessen: Die Strandbäder freuen sich auf die Saisoneröffnung.

Innerhalb von einer Woche müssen die Badis Tribschen und Zimmeregg für den Saisonstart am nächsten Sonntag bereit gemacht werden. Im Strandbad Tribschen gibt es eine neue Wasserattraktion in Form eines Wassertrampolins. Wie gewohnt ist in der Badi aber nicht nur Baden angesagt: Diese Saison wird es beispielsweise ab Juni neun Konzerte geben. Die Open-Water-Crawlkurse beginnen bereits Mitte Mai, die Sommer-Yoga-Kurse (ab 18. Juni) und die Yoga-Stunden auf dem Stand-up-Paddle (ab 29. Juni) starten erst im Sommer. Für diejenigen, die nebst Sonnetanken und Baden an der Fitness arbeiten wollen, stellt Sun Gym von Mai bis September erneut Fitnessgeräte zur Verfügung. In dieser Saison werden auch Gruppenkurse angeboten.

 

Letzte Saison vor dem Umbau

In der Zimmeregg-Badi steht die letzte Saison vor der Sanierung an. Während der ganzen Saison können Gross und Klein an einer Schnitzeljagd teilnehmen, und es können dabei Hinweise zur alten und zur neuen Badi gesammelt werden. Mit etwas Glück kann ein Saisonabo für das Jahr 2024 gewonnen werden. Weitere Highlights sind die Zeltnächte von 9. und 10. Juli sowie von 6. und 7. August sowie das Konzert von Pat Cossar & Band am 20. August und der Sport- und Quartiertag am 21. August. Nach der Saison findet zudem ein grosser Ausverkauf des Inventars statt.

 

Seebad Luzern: Neu mit Pilates

Das Seebad Luzern ist bereits in die Saison gestartet. Die Badi am Nationalquai eröffnet diese traditionell am ersten Mai-Wochenende. Am Angebot wurde nicht viel geschraubt. Neben Yoga- werden aber diese Saison erstmals Pilates-Lektionen angeboten. «Wir freuen uns einfach auf eine coronafreie Saison», erklärt Geschäftsführer Bruno Milesi.

Ähnlich geht es den Bademeistern und dem ganzen Team im Strandbad Lido, das am 7. Mai öffnen wird. «Wir hoffen auf eine gute Saison», sagt Geschäftsführer Marcel Wiesler. «Viel schlechter als letztes Jahr kann es ja aber nicht mehr werden», fügt er hinzu und meint damit nicht einmal die Pandemie. «Die Covid-19-Einschränkungen hielten sich im letzten Sommer relativ in Grenzen, das Wetter war aber so schlecht wie schon lange nicht mehr», meint er rückblickend. Etwas gedämpft wird die Vorfreude aufgrund eines Problems beim Schwimmbecken. Da stand im letzten Sommer die ganze Technik unter Wasser, aufgrund von Lieferengpässen bei Ersatzteilen wird der Pool erst etwas später genutzt werden können.

 

Rotsee-Badi zählt Gäste weiter

Auch die Rotsee-Badi ist bereits am letzten Samstag in die Saison gestartet. Chefbademeister und Betriebsleiter Patrick Widmer rechnet gar mit einem sehr guten und trockenen Sommer. Er ist sich aber trotzdem bewusst: «Der Sommer mit den richtig heissen Tagen ist bei uns relativ kurz, und die Verhältnisse haben sich verändert.» Entsprechend hat er die Öffnungszeiten angepasst. Grundsätzlich ist die Badi bis Ende September geöffnet. Lässt es das Wetter zu, wird die Rotsee-Badi an einzelnen Tagen auch noch im Oktober geöffnet haben. «Ich glaube, da müssen wir als Strandbadbetreiber heutzutage etwas auf die klimatischen Veränderungen achten und flexibel sein», so Widmer.

Covid-19-bedingt hatte vor zwei Jahren auch die Rotsee-Badi ein Zählsystem eingeführt. An diesem wird nun festgehalten. Es gibt zwar keine Beschränkung mehr, die Gäste können so vor ihrem Besuch aber kurz auf der Website nachschauen, wie viele Personen bereits in der Badi sind. «Steigt die Zahl über 500, nimmt das Badevergnügen wohl eher ab. Vielleicht lohnt es sich dann, eher an einem anderen Ort ans Wasser zu gehen», sagt Patrick Widmer. «500 Badegäste sind auch etwa die Anzahl, bei der wir an unsere Kapazitätsgrenzen kommen», sagt er weiter. «Weniger ist da eher mehr – für die Gäste wie für uns», lacht er. Seit 12 Jahren gibt es im Strandbad am Rotsee auch Konzerte. Mit Künstler:innen wie Anna Rossineli und Dodo hat die Rotsee-Badi auch bekannte Namen auf der Bühne. Widmer betont aber auch hier: «Wir suchen nicht die grossen Massen. Bei uns wird immer ein grosser Wert auf den familiären Rahmen gelegt», der langjährige Geschäftsführer der Badi.

Marcel Habegger

 

Box: Start und Zeiten zu Saisonbeginn
Lido: 7. bis 31. Mai, täglich 10 bis 19 Uhr 

Tribschen: 8. bis 31. Mai, 10 bis 18 Uhr; bei schönem Wetter: Fr. und Sa., bis 21 Uhr

Seebad Luzern: 30. Mai, Mo. bis Fr., 10 bis 23 Uhr, Sa., 9 bis 23 Uhr, So., 9 bis 22 Uhr, Schwimmen im See bis 19 Uhr 

Waldschwimmbad Zimmeregg: 8. bis 31. Mai, 11 bis 18 Uhr: bei gutem Wetter: Fr. und Sa., bis 19.30 Uhr

Parkschwimmbad Kriens: 7. bis 31. Mai, 10 bis 19 Uhr, montags jeweils erst ab 11 Uhr

Rotsee-Badi: 1. Mai, täglich bis Sonnenuntergang

Freibad Mooshüsli, Emmen: 8. bis 31. Mai, täglich 10 bis 19 Uhr

Seebad Horw: 14. Mai, jeweils 10 bis 18 Uhr

Generell können die Öffnungszeiten aufgrund der Witterung angepasst werden.