20.12.2021

Die Stadtgärtnerei heisst neu Stadtgrün Luzern

Mitarbeiter von Stadtgrün Luzern vor dem bereits umbenannten Wegweiser an der Riedstrasse am Rotsee. Bilder: Stadt Luzern
Blick in die Produktion von Stadtgrün Luzern.

Mitarbeiter von Stadtgrün Luzern vor dem bereits umbenannten Wegweiser an der Riedstrasse am Rotsee. Bilder: Stadt Luzern

Mitarbeiter von Stadtgrün Luzern vor dem bereits umbenannten Wegweiser an der Riedstrasse am Rotsee. Bilder: Stadt Luzern
Blick in die Produktion von Stadtgrün Luzern.

Blick in die Produktion von Stadtgrün Luzern.

Die Stadtgärtnerei Luzern erhält eine neue Bezeichnung: Ab 1. Januar 2022 wird der 142 Jahre alte Betrieb in Stadtgrün Luzern umgetauft. Diese Namensänderung trägt den vielfältigen Aufgaben der Organisation besser Rechnung.

Die Stadtgärtnerei Luzern hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1879 vom Einmannbetrieb zu einer städtischen Abteilung mit rund 110 Mitarbeitenden in 15 Berufen entwickelt. Die Stadtgärtnerei ist ein Bereich der Dienstabteilung Tiefbauamt. Sie ist hauptsächlich für den betrieblichen und baulichen Unterhalt der öffentlichen Grünräume in der Stadt Luzern zuständig. 

 

Weiterentwicklung der Aufgaben

«Eine Umbenennung unserer Organisation war intern schon längere Zeit ein Thema. Unsere Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Anfang des Jahres 2021 haben wir den Prozess gestartet», erklärt Cornel Suter, Leiter der Stadtgärtnerei. Immer mehr breitere und teils auch komplexere Aufgaben sowie die Umsetzung von städtischen Grünraumprojekten hat der Betrieb übernommen. «Zudem sind die Ansprüche der Bevölkerung an die Grünräume, aber auch die Belastung des Stadtgrüns durch Verkehr, den Klimawandel oder den erhöhten Nutzungsdruck stark gestiegen.»

 

Zeitgemässe Namensgebung

In den letzten Jahren sind ergänzend dazu neue und bedeutende Aufgaben wie das Bestattungs- und Friedhofwesen, das Ressort Aussensport, die Familiengärten, die Begleitung von Urban-Gardening-Projekten, die öffentlichen Sitzbänke, die Anmeldung der Todesfälle oder die Pop-up-Parks zum Aufgabengebiet der Stadtgärtnerei hinzugekommen. Die Bezeichnung Stadtgärtnerei wird dieser Entwicklung nicht mehr gerecht. Viele der neuen Aufgaben haben keinen konkreten Bezug zur Bezeichnung Gärtnerei. Dies führt in der Praxis und in der Aussenwahrnehmung oft zu Unklarheiten. Deshalb hat sich die Stadt entschieden, die Stadtgärtnerei in Stadtgrün Luzern umzubenennen. «Das Wort ‹Grün› passt besser zu unseren vielfältigen Aufgaben als der alte Begriff ‹Gärtnerei›», sagt Cornel Suter. Und er ergänzt: «Bei allen unseren Tätigkeiten geht es um das städtische Grün.» Das sieht auch der zuständige Stadtrat Adrian Borgula, Umwelt- und Mobilitätsdirektor, so: «Stadtgrün Luzern ist ein zeitgemässer Überbegriff für die vielfältigen anstehenden Arbeiten. Dazu gehören insbesondere die Verbesserung der Aufenthalts- und Lebensqualität in der Stadt sowie die klimafreundlichere Gestaltung des öffentlichen Raums.» Die Umsetzung des Namenswechsels erfolgt per 1. Januar 2022. Die Bezeichnung Stadtgrün ist in der Branche bereits etabliert: Mehrere Städte wie zum Beispiel Bern, Winterthur, St. Gallen, Thun oder Schaffhausen haben in den letzten Jahren denselben Namenswechsel aus denselben Gründen vollzogen.

 

Übergangsprozess

Die Beschriftungen an Fahrzeugen, Maschinen und Kleidern werden aus Kostengründen nicht per sofort, sondern Schritt für Schritt in den nächsten Jahren erneuert. Otto Helfenstein, stellvertretender Ressortleiter der Stadtgärtnerei, erläutert: «Es würde sehr viel Ressourcen benötigen und hohe Kosten verursachen, den Namen von heute auf morgen überall zu ändern. Unsere Mitarbeitenden verfügen über diverse Arbeitskleider und Schutzausrüstungen, welche noch intakt sind. Die ersetzen wir erst, wenn es wirklich nötig ist. Das macht auch aus ökologischer Sicht Sinn.»

Kommunikation, Stadt Luzern

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.