27.09.2021

«Vo Luzern gäge Wäggis zue ...»

Mit vereinten Kräften ging es an Bord. Bild: Heinz Steimann

Mit vereinten Kräften ging es an Bord. Bild: Heinz Steimann

Die Wey-Zunft organisierte vergangene Woche für die Bewohnenden des Betagtenzentrums Wesemlin eine Schiffsausfahrt.

Es lag am Mittwoch eine herbstliche Stimmung über dem Luzerner Seebecken, als ein Reisecar und mehrere Taxis auf der Seite beim KKL parkierten. Ausgestiegen sind mehr als fünfzig Bewohnerinnen und Bewohner des Betagtenzentrums Wesemlin mit ihren Betreuerinnen. Angeführt von der Betriebsleiterin Doris Fankhauser Vogel, checkten sie anschliessend auf dem MS Switzerland der SNG ein, wo sie vom Zunftmeister der Wey-Zunft Luzern, Rolf Birchler, mit seiner Ehefrau Agi empfangen wurden. Mit an Bord waren auch der Weibel der Zunft und weitere Mitglieder. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Seniorinnen und Senioren im Anschluss die Ausfahrt geniessen, zu der die Wey-Zunft eingeladen hatte.

Zwischen den Bewohnenden des Betagtenzentrums und der Wey-Zunft besteht eine langjährige Freundschaft. Zur Fasnachtszeit besucht die Fasnachtszunft jedes Jahr das Betagtenzentrum, um den Bewohnenden etwas Fasnacht nach Hause zu bringen. 

Als das Schiff Richtung Weggis Fahrt aufnahm, stimmte der Verantwortliche der Wohltätigkeit in der Zunft, Jörg Krähenbühl, das bekannte Volkslied «Vo Luzern gäge Wäggis zue» an. Gut gelaunt und mit vielen schönen Eindrücken entliess der Kapitän die Gäste nach mehr als zwei Stunden wieder in ihre gewohnte Umgebung.

Bruno Spörri