04.05.2021

Gute Aussichten für den Start

Zum Saisonauftakt können die Strandbadbetreiber wie beim Tribschen momentan zwar noch mit etwas kühlem (17 Grad Lufttemperatur), aber schönem Wetter rechnen. Bild: Pawel Streit (Archiv)

Zum Saisonauftakt können die Strandbadbetreiber wie beim Tribschen momentan zwar noch mit etwas kühlem (17 Grad Lufttemperatur), aber schönem Wetter rechnen. Bild: Pawel Streit (Archiv)

Am kommenden Wochenende starten die meisten Strandbäder in ihre zweite Corona-Saison. Zumindest zum Saisonauftakt meint es Petrus gut mit den Badis der Region.

Badi-Besuche in Zeiten von Corona sind wir uns bereits aus dem letzten Jahr gewohnt. Zum Teil hatten Kreise angezeigt, wo das Badetuch ausgebreitet werden darf. Nun starten am Wochenende die Freibäder also auch die Saison 2021 unter Corona-Beschränkungen. Der Bundesrat hatte Mitte April in Bezug auf Sport- und Freizeitanlagen neue Lockerungsmassnahmen beschlossen. Das Strandbad Lido darf am Samstag beispielsweise mit einer Kapazitätsbeschränkung von maximal 3500 Badegästen öffnen. Die Verantwortlichen halten sich dabei an die Richtlinien des Verbands für Hallen- und Freibäder. Demnach gilt im Wasser die Abstandsregel von 1,5 Metern. Auf Liegewiesen gilt jedoch die Kapazitätsbeschränkung von 10 m² pro Person. Gut möglich aber, dass die Regeln diese Woche noch angepasst werden, entsprechende Verhandlungen sind im Gange. 

Auch das Parkschwimmbad in Kriens startet am Samstag in die Saison. Die Verantwortlichen zeigen sich optimistischer als im letzten Jahr. Dies widerspiegelt sich beispielsweise darin, dass es 2021 wieder eine Saisonkarte zu kaufen gibt. Im letzten Jahr hatte man aufgrund der unsicheren Lage darauf verzichtet. Natürlich gibt es auch in Kriens nur einen beschränkten Zugang. Neu wird allerdings auf der Website angezeigt, wie viele Plätze noch zur Verfügung stehen. Die Tickets können auch online gekauft werden.

 

Tribschen startet am Sonntag

Das Strandbad Tribschen wird einen Tag später, am Sonntag, mit einem Welcome-Apéro in die Saison starten. Auch gleich am Sonntag wird der Openwater-Crawlkurs lanciert, wobei ein Einstieg jederzeit möglich ist. Der Kurs findet jeweils sonntags statt und dauert bis Juli. Auch im Tribschen steigt man optimistisch in die Saison, denn die Verantwortlichen planen bereits wieder verschiedene Veranstaltungen. Am 28. und 29. Mai sind Konzerte von The Fate geplant, im Juni und Juli gibt es die Fussball-EM zu sehen und Mitte Juli folgt beispielsweise ein Zelt-Wochenende. Auch für die Tribschen-Badi können die Tickets online gekauft werden. Bereits in die Saison gestartet sind am letzten Wochenende das Seebad Luzern, die Rotsee-Badi in Ebikon und das Strandbad in Horw.

Marcel Habegger

 

Box: Öffnungszeiten Mai (bei guter Witterung)
Lido: täglich 10 bis 19 Uhr (Schwimmen und Baden im See und im Pool nur bis 18.30 Uhr möglich).
Seebad Luzern: Seebad Luzern: Seit 1. Mai geöffnet, jeweils von 10 bis 19 Uhr, am Wochenende bereits ab 9 Uhr.
Waldschwimmbad Zimmeregg: täglich von 11 bis 18 Uhr.
Strandbad Horw: (bereits seit 2. Mai bei schönem Wetter geöffnet) täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Parkschwimmbad Kriens: täglich von 10 bis 19 Uhr.
Rotsee-Badi: bereits seit 1. Mai täglich von 9.30 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet, wenn das Wetter mitspielt.