14.04.2021

App für Pollen-Allergiker

In den nächsten Wochen wird mit einem starken Birkenpollenflug gerechnet. Bild: Adi

In den nächsten Wochen wird mit einem starken Birkenpollenflug gerechnet. Bild: Adi

Die «Pollen-News»-App zeigt immer, wo welche Pollen fliegen und was man dagegen tun kann.

Frühlingszeit ist Pollenzeit. So schön die wärmeren Temperaturen und der Sonnenschein auch sind, für Pollen-Allergiker ist das Frühjahr oft eine Qual. Das Augenreiben und die laufende Nase kann man dennoch vorbeugen. Wer den Pollenflug auf der «Pollen-News»-App verfolgt, kann den Winzlingen in Echtzeit ausweichen. Regionale Pollenmessungen, aktuelle Wetterdaten und Prognosen zum Pollenflug ermöglichen es, die Situation für Pollenallergiker besser einzuschätzen. Die Polleninformationen stammen vom Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie Meteo Schweiz. In der Rubrik «Aktuelles» erfährt man Wissenswertes zu Themen rund um Allergien und Intoleranzen. Unter «Pollenallergie» steht das Wichtigste über Symptome, Auslöser, Diagnose, Therapie, Tipps und Tricks sowie Fakten und Zahlen zu der Pollensituation in der Schweiz. Mit dem Schnupfentest kann man zudem abwägen, ob man unter Heuschnupfen oder an einer Erkältung leidet. Birke, Esche und Hagebuche sind zurzeit in Luzern laut der App die wesentlichsten Pollenarten. Ab Dienstag sei wieder mit mässigen bis starken Belastungswerten zu rechnen, trotz der Bise im Mittelland und obwohl es für die Jahreszeit noch kalt ist. Die Birkenpollen, das wichtigste Allergen im Frühling, werden in den nächsten Wochen bei rund acht Prozent der Schweizer Bevölkerung Allergiesymptome auslösen. Bis dahin: Nur stossweise am Morgen lüften, Haare waschen vor dem Schlafengehen, damit weniger Pollen ins Bett gelangen, und eine Sonnenbrille im Freien tragen.

Elma Softic