Schärer Linder

01.12.2020

«Gugelhopf» geschlossen

Der «Gugelhopf» in der Neustadt ist seit Samstag geschlossen. Bild: Marcel Habegger

Der «Gugelhopf» in der Neustadt ist seit Samstag geschlossen. Bild: Marcel Habegger

Das Hirschmatt-Quartier hat ein beliebtes Café verloren. Der «Gugelhopf» hat am 27. November aus wirtschaftlichen Gründen den Betrieb eingestellt.

Die City-Vereinigung versucht aktuell mit ihrer Kampagne «Kauf lokal  – Schenk mit Herz» das Weihnachtsgeschäft für die lokalen Detailhändler und Gastronomen so richtig anzukurbeln. «Es ist fünf vor zwölf für das lokale Gewerbe und den Detailhandel», schreibt der Präsident der City-Vereinigung Josef Williner in einer Mitteilung. «Während einige Branchen die Krise kaum bemerken, kämpfen vor allem lokale und kleine Dienstleister, Gastrobetriebe und Detailhändler um ihr Überleben.»

Für das Café Gugelhopf von Dr. Oetker kommt bereits jede Hilfe zu spät. Der Backzutaten-Spezialist hatte Mitte November bereits am Montag geschlossen, nun kam wenige Wochen später das totale Aus. «Wir bedauern es sehr, das unser Café seine Türen Coronapandemie-bedingt schliessen und diese aus Gründen der Wirtschaftlichkeit auch nicht mehr öffnen wird», schreibt Dr. Oetker auf Instagram. Der «Gugelhopf» wurde am 1. März 2017 an der Waldstätterstrasse eröffnet. Es war schweizweit das einzige Dr. Oetker Café. Von der Schliessung sind gemäss Thierry Krauser, PR-Manager bei Dr. Oetker, 15 Mitarbeitende betroffen.

Marcel Habegger