Schärer Linder

Mobilität

Bekannte Tugenden – auch mit Strom

Dacia schafft mit dem Spring Electric für 18 990 Franken das Vorurteil, dass E-Autos in der Anschaffung teurer sind, aus der Welt. Bilder: PD

Erste Testfahrt im Dacia Spring Electric: Kann das günstigste E-Auto am Markt überzeugen? Der Stromer hat wenig PS und ist markengetreu auf die Zweckmässigkeit reduziert. Trotzdem könnte er für einige Haushalte zur interessanten...mehr

Mit vereinten Kräften

Um mit dem RAV4 PHEV vorwärtszukommen, braucht es starke Antriebe: einen Vier-Zylinder-Benzinmotor (185 PS) und zwei Elektromotoren vorne (182 PS) und hinten (54 PS). Bilder: PD

Der RAV4 PHEV ist das stärkste SUV von Toyota – und gleichzeitig auch das mit dem geringsten Benzinverbrauch: Möglich macht dies ein Plug-in-Hybrid-Antrieb. mehr

Der E-Sportkombi fürs Grobe

Schon das Basismodell hat 476 PS und erreicht in 5,1 Sekunden 100 km/h. Bilder: PD

Porsche bringt den Taycan als Cross Turismo. So kriegt der Stromer ein Kombi-Heck und etwas Offroad-Talent. Vor allem aber bleibt er ein beeindruckendes Auto auf der Strasse.mehr

Sportwagen oder SUV?

So lange es noch erlaubt ist, wollen die Kundinnen und Kunden noch von kräftigen Benzinern profitieren. So auch vom Cupra Formentor. Bilder: PD

Mit dem Formentor hat die Seat-Tochtermarke Cupra ihr erstes eigenständiges Modell auf den Markt gebracht. Das sportliche SUV ist auch als Plug-in-Hybrid zu haben, kommt aber mit reinem Benzinmotor zur Testfahrt. mehr

Kompaktes SUV mit grossem Anspruch

Den Audi Q2 gibt es bereits ab 32 200 Franken, die Möglichkeiten nach oben sind aber sehr gross. Bild: PD

Der Audi Q2 hat eine Modellpflege erhalten. Damit will das SUV mit noch modernerer Technik Luxusflair im Kompaktsegment verströmen. Ob es seinen hohen Preis auch wert ist, soll es im Test beweisen. mehr

Ein verlockendes Angebot

Kia mischt den E-Auto-Markt auf: Der EV6 erreicht je nach Modell zwischen 350 bis 500 Kilometer. Bei der Ladegeschwindigkeit macht er sogar Porsche Konkurrenz. Bilder: PD

Kia rüstet sich für eine elektrische Zukunft: Die koreanische Marke hat sich nicht nur ein neues Logo verpasst, sondern auch ein Auto präsentiert, das man Kia so nicht zugetraut hätte: Der EV6 lockt mit bis zu 585 PS.mehr

Verhandlungen gescheitert

Der Verkehrsverbund Luzern und VBL AG konnten sich nicht aussergerichtlich einigen. Bild: Bruno Gisi

Die aussergerichtlichen Verhandlungen zwischen dem Verkehrsverbund Luzern (VVL) und der VBL zu den Rückzahlungen sind gescheitert. Die VBL und der Stadtrat wehren sich gegen die Vorwürfe des VVL.mehr

Ein Sportwagen für den Alltag?

Die auffälligste Erneuerung ist das Design der Frontpartie. Auch beim M3 kommt der riesige Kühlergrill vom 4er-Coupé zum Einsatz. Bild: PD

Der M3 ist für BMW ein wichtiges Auto: Er soll der Massstab für die viel zitierte Freude am Fahren sein – und trotzdem eine alltagstaugliche Limousine bleiben. Ob das funktioniert, muss er im Test beweisen. mehr