14.11.2022

Filmfestival

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.

«Immer wieder dabei» (von links): Reto Fässler, Martin Vogel und Tanja Häfliger.
Franz Röösli (links) und Fred Marty finden das Festival wichtig und unterstützen es.
Susanne van Gogh, Geschäftsleiterin S & X, Sexuelle Gesundheit Zentralschweiz, und Thomas Eichenberger, Präsident S & X. Der Verein ist ein Sponsor und ist thematisch bei der Community dabei.
Rebekka Bolzern (links) und OK-Mitglied Jacqueline Gisler meinten: «Toll, dass es diesen queeren Treffpunkt gibt.»
Von links: Samuel Wespi, Sonja Bertschy und Dominic Studer von der Fachstelle S & X fanden das Kurzfilmprogramm berührend und bunt..
Von links: Laura Imhof, Carmen Reding und Isabelle Köhle fanden es schön, dass das Festival so gross und queer in Luzern stattfinden konnte.
Alles Pink-Panorama-Fans (von links): Martin Renggli, Jerry Duss und Markus Imhof.
Die Organistor:innen des Pink-Panorama-Filmfestivals waren mit der Auslastung des Kinos mehr als zufrieden.
Ulli Topf (links) und Monika Elmiger kennen Leute vom OK und finden es super, dass es im kleinen Luzern diese Plattform gibt.
Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle 
stossen auf die 21. Durchführung des Filmfestivals an.

Samyra Mahler (links), Ehrenmitglied Pink Panorama, und Karin Hirschle

Am 21. Pink-Panorama-Festival gab es letzte Woche zahlreiche Highlights des queeren Filmschaffens im Stattkino zu sehen. Das Festival fand erstmals unter neuer Leitung statt. Der neue Präsident Manuel Bamert zog eine positive Bilanz.

Bilder: Bruno Gisi

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.