22.11.2021

Rudolfs Weihnacht ist zurück

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.

«Wir besuchten Rudolfs Weihnacht wegen des Kids Corner», erklärte Cindy Zimmermann (rechts) mit Ava und Lou.
Sarina Wellauer (links) und Marlène Schenk sind vom Projekt «We Are Nyanja» und verkaufen an Rudolfs Weihnacht getrocknete Mangos aus Mosambik.
Zur Eröffnung gab es eine Feuershow von «Fortune Fire».
Von links: Marino und Monika Malagoli mit Priska Luterbach und André Joos läuten die Weihnachtszeit mit ihrem ersten Glühwein in dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein.
Sebastian Fritschi (rechts) erklärte Yves Seeholzer (links) und Fabiano Bieri (Mitte) den Unterschied zwischen einer Crêpes und einer salzigen Crêpe.
Von links: Sandra Sartory-Walker, Michèle Achermann, Daniel Galliker und Chantal Troxler starteten ihren Teamevent mit einem leckeren Glühwein, bevor es zum Abendessen weiterging. 
Von links: Philipp Gasser, Joel Renggli, Michael Stutz und David Weber starteten das Wochenende mit Glühwein und Marroni.
Von links: Erik Wolfschläger, Peach Troxler und Kurt Roos fanden die Stimmung toll und die Durchmischung von Jung und Alt super.
Andi Düring und Haide Ehlers gefällt die gemütliche Atmosphäre. Sie werden deswegen nach ihrer Schicht nochmals durch den Weihnachtsmarkt gehen.
Sind mit dem Start zufrieden (von links): Lukas Z’berg, Philipp Kathriner und Dominik Schmid des Organisationskomitees von Rudolfs Weihnacht.
Michelle Benguerel und Alex Bucheli waren schon vor zwei Jahren bei Rudolfs Weihnacht und finden die Stände mit den leckeren Delikatessen super.
«Ein bisschen Raclette ist immer gut», meinten (von links) Dionys Völker, Golo Fischer und Luca Strähler. Sie arbeiten am Raclette- und Glühweinstand.
«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

«Es ist sehr cool hier», meinte Vincent mit Tanja (links) und Eliane Frazer. Der Besuch von Rudolfs Weihnacht sei ein schöner Abschluss des Besuchs der Grossmutter.

Nach der erfolgreichen Premiere hat Rudolfs Weihnacht am Freitag zum zweiten Mal seine Tore geöffnet. Bis am 23. Dezember bieten sich auf dem Inseli viele Gelegenheiten, um Geschenke zu kaufen, einen Apéro oder ein Fondue-Plausch zu geniessen.

Bilder: Lamija Beciragic