04.10.2021

Bond-Premiere

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.

Vor dem Filmstart wurden die Schauspieler Caroline Munro («The Spy Who Loved Me») und Tom So («Casino Royale») via Zoom-Call zum Talk zugeschaltet.
Markus Richard (links) stammt wie der bekannte Geheimagent aus Grossbritannien. Markus (rechts) begleitete ihn an die Premiere.
Von links: Nicola Marti, Dominic und Sibylle Senn, Rolf und Nadine Zeller sowie Fabian Tellenbach. Die legendären Autos wurden von Oldtimertechnik Rolf Zeller zur Verfügung gestellt.
Waren gespannt auf das Finale der Daniel-Craig-Ära als James Bond: Urs Gammeter und Corinne Gammeter-Pool.
Der Luzerner Leonhard Gmür (rechts) war Produktionsleiter in mehreren Bond-Filmen und war Teil des Talks, der von Requisitensammler Rinaldo Somaini (links) geleitet wurde.
Jean-Michel Ludin und Samantha Antonucci waren begeistert vom 007-Auto Toyota 2000 GT.
Das frisch renovierte Filmtheater im Verkehrshaus war für die Premiere bis fast auf den letzten Platz ausverkauft.
Freuten sich auf den neuen Bond-Streifen (von links): Fabian Stocker, Andrea und Emma Portmann sowie Marvin Müller.
Von links: Natalia Tymchenko, Simon Kamm, Esther Scheidegger, Emely und Philippe Gautier.
Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Filmkritiker Philipp Portmann (links) liess sich die Premiere nicht entgehen. Er wurde von Martina und Manu Lorenzi begleitet.

Zum letzten Mal amtete Schauspieler Daniel Craig als James Bond. Vergangenen Samstag lud das Verkehrshaus Luzern zur Premiere des neuen Streifens rund um Geheimagent 007 ein. Ebenfalls vor Ort sein legendärer Aston Martin DB5.

Bilder: Lukas Z’berg