Schärer Linder

22.06.2021

Velobörse

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.

Ein Teil des Helferinnen- und Helferteams der Velobörse: (v. l.) Wisu Lingg, Günter Breschan, Chiara Bachmann, Martin Kammermann, Daniel Bachmann und Simon Vonmoos.
Beatrice Portmann brachte einen Hundeanhänger an die Velobörse. Der Hund laufe lieber selber, erzählte sie Wisu Lingg des Cycling Club Rontal.
Gabriel Herger hat an der Velobörse soeben sein Ferienvelo gefunden. «Es passt mit dem 86er-VW-Bus stilmässig bestens zusammen», erklärte er.
Simon Vonmoos hatte auf alle Fragen von Doris Zihlmann eine fachkundige Antwort.
Stolz erzählte Miroslav Studenic, dass Philip jetzt vom Laufvelo auf ein Velo mit Stützen umsteigen könne. 
Exakt vor 25 Jahren hatte Armin Ruckli das Velo zum 25. Geburtstag seiner Frau gekauft. «Mit 200 km auf dem Buckel gibt's sicher einen guten Preis», meinte er lachend.
Tobias, der Sohn von Pirmin Kaufmann, hat sein Velo ebenfalls gefunden.
Sabrina Schnellmann plante mit Aurelia, ein kleines Velo zu kaufen. Zum Kauf eines Kinderanhängers hatte sie sich noch nicht entschieden.
Die Grösse und die Farbe Orange hatten Vanessa fürs neue Velo begeistert. Danach musste sie nur noch ihre Mutter Manuela Zurkirchen überzeugen.
Anke Berning (links) hielt Ausschau nach einem Mountainbike. Ruth Stalder suchte ein Zweitvelo für den Einsatz in Zürich.
Andreas Sommerhalder brachte ein Velo mit einer Rahmengrösse 26 vorbei und hielt Ausschau nach einem grösseren Fahrrad. 
Silvia Breschan suchte mit ihrem Mann Günter vom Cycling Club Rontal ein Velo für die Tochter.
«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

«Das Velo stand nur im Keller», meinte Jorge Prieto. Darum brachte er es an die Börse.

Am Samstag brachten erneut viele Leute ihre Fahrräder, die sie nicht mehr brauchen, an die Velobörse des Cycling Club Rontal auf dem Ebisquare. Ebenso viele hielten Ausschau nach einem neuen Fahrrad. Ein Grossteil wurde fündig.

Bilder: Bruno Gisi