Schärer Linder

07.09.2020

Peopleseite: Auftakt im LT

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.

Stadtpräsident Beat Züsli (l.), Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater, und Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern.
Judith Müller und Andreas Wissenburger sind froh, dass Kultur wieder stattfindet.
Antonia Reinhard und Verena Randall vom Kulturprozent Migros finden die Idee mit dem Picknick gelungen.
Michael Müller (l.) und Frank Preussen haben zuerst das typisch englische Gurkensandwich probiert und stillen bald den Kultur-Nachholbedarf.
«Die Scone Süssgebäcke munden», meinten Kathleen McNurney (l.), Künstlerische Leitung Schauspiel am LT, mit Linda Britschgi, Tanzfreunde Luzerner Theater, und Benno Britschgi.
Das für William Shakespeares gebaute Globe Theatre in London haben Edith und Elmar Ernst auch schon besucht und sind gespannt, wie das Luzerner Globe Theatre aussieht.
Das gute Wetter machte am Donnerstag einiges einfacher: Die Spielzeiteröffnung unter freiem Himmel vereinfachte es, die nötigen Distanzen einzuhalten.
Urs Liechti schwärmt von den William-Shakespeare-Aufführungen im Luzerner Theater und meint im Vorbeigehen, dass das Theater fast seine zweite Heimat sei.
Für Hans und Romy Müller ist «Wie es euch gefällt» eine doppelte Premiere. Sie sehen die Komödie zum ersten Mal.
Top organisiert finden Lydia (l.) und Marlene Oswald das Premieren-Picknick.
Reto Durrer (l.) und Andreas Rosar freuen sich, endlich wieder Kultur geniessen zu können.
Wayan Buholzer und Catrine Bründler sind gespannt auf die Neubesetzungen der Tänzerinnen und Tänzer im Tanzensemble.
Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Schlagzeuger Fredy Studer ist nach der Premiere im zum Globe umgebauten Luzerner Theater erleichtert.

Das Luzerner Theater ist am Donnerstag mit der Tanzversion von Shakespeares Komödie «Wie es euch gefällt» in die Spielzeit 2020/2021 gestartet. Neben etwas weniger Plätzen kann das LT die Saison praktisch wie gewünscht in Angriff nehmen.

Bilder: Bruno Gisi