03.05.2022

Die Wunder der Natur von Jacqueline Bachmann

Jacqueline Bachmann im Pigmento, Tapis herbacé, Öl auf Leinwand, 100 × 130 Zentimeter. Bild: PD

Jacqueline Bachmann im Pigmento, Tapis herbacé, Öl auf Leinwand, 100 × 130 Zentimeter. Bild: PD

Mit ihren Bildern öffnet uns Jacqueline Bachmann die Augen für die Schönheit und die Vielfalt der Naturerscheinungen.

Ihre Gemälde, die auf den ersten Blick ungegenständlich erscheinen, zeigen poetische Ansichten von Wasseroberflächen, Landschaften, Holz, mäandrierenden Flüssen und anderen Phänomenen.

Die Bilder werden in vielen Schichten gemalt und erhalten so eine tektonische Textur. Viel mehr arbeitet sie Strukturen heraus, malt fesselnde Farbenspiele, zeigt Spiegelungen auf Wasseroberflächen und deren verfremdende Effekte. Es entstehen Hymnen an die Natur. Durch die Betrachtung dieser Werke wird unsere Wahrnehmung der Natur sensibilisiert. In ihrer Tätigkeit als Delegierte für das IKRK hat Jacqueline Bachmann grosse Teile Afrikas sowie Asien bereist.

Unvergessliche Landschaftsbilder haben sich in ihr Gedächtnis eingebrannt; es drängt sie, diese zu malen. Während 18 Jahren leitet sie ein Malatelier für Menschen mit psychischen Problemen. In der verbleibenden Zeit liegt der Fokus auf ihrer künstlerischen Entwicklung. Seit 2016 widmet sie sich völlig ihrer Kunst, und ihr gründliches Vorgehen lässt ihren intensivmenschlichen Charakter erkennen.

Biografie: Jacqueline Bachmann, geboren 1952 in der Schweiz, lebt und arbeitet in Genf. Sie ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Künstler, des Schweizerischen Berufsverbandes für Visuelle Kunst und hat einen Master in Erziehung Sciences (Universität Genf), Master in bildender Kunst (Universität Bern), und sie arbeitete acht Jahre für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) in Afrika und Asien. Seit 1992 konzentriert sie ihr ganzes Bemühen auf das Malen. Ausstellungen in: Brasilien, Sudan, Frankreich, den USA, der Schweiz. Zahlreiche ihrer Gemälde befinden sich in privaten Sammlungen.

PD

 

Box: Informationen
Vernissage: Sa., 7. Mai, von 11 bis 13 Uhr, in Anwesenheit der Künstlerin. Dauer der Ausstellung: bis 28. Mai in der Kunsthandlung Pigmento, Schwanenplatz 7, Passage zum Stein, Luzern. Infos: pigmento.ch, Telefon 041 410 11 18. Öffnungszeiten: von Di. bis Fr., 9 bis 12 und 13.30 bis 18 Uhr, Sa., 9 bis 15 Uhr.

Bezahlter Inhalt