25.04.2022

Theater im Panorama: «NippleJesus»

Museumswärter Dave (Gilles Tschudi) bewacht ein ganz besonderes Kunstwerk. Bild: PD

Museumswärter Dave (Gilles Tschudi) bewacht ein ganz besonderes Kunstwerk. Bild: PD

Mittendrin im Kunstwerk: Schauspieler Gilles Tschudi als Museumswärter Dave in Nick Hornbys kunstkritischem Stück.

Das Rundbild Bourbaki-Panorama betört nicht bloss seiner schieren Grösse wegen. Genauso ziehen seine harmonische Komposition und die hohe malerische Qualität die Besuchenden in ihren Bann. Mit «NippleJesus», dem einmaligen Arrangement eines Theatermonologs des britischen Schriftstellers Nick Hornby, stellt das Museum das Kunstwerk und die Kunst ins Zentrum. 

 

Empörung und Verständigung 

Türsteher Dave, gespielt vom bekannten Schweizer Theater- und Filmschauspieler Gilles Tschudi, soll in seinem neuen Job als Museumsaufsicht ein ganz besonderes Kunstwerk bewachen: «NippleJesus», eine Darstellung von Jesus am Kreuz. Erst bei genauerer Betrachtung erkennt Dave den Grund für die Sicherheitsmassnahme: Das Werk ist eine Collage weiblicher Brustwarzen, ausgeschnitten aus Pornoheften. Das schockiert zunächst auch Dave, und er erledigt seinen Auftrag nur widerwillig. Als er allerdings die Künstlerin persönlich kennen lernt, findet er ungeahnte Zugänge zum Werk, und bald beginnt er, dieses sogar zu verteidigen. Als das Exponat bei einem Anschlag zerstört wird, nehmen die Dinge eine überraschende Wende.

 

Zugänge zur Kunst

«NippleJesus» stellt den zeitgenössischen Kunstbetrieb und den subjektiven Blick auf die Kunst hintersinnig infrage. Das von Regisseurin Julia Heinrichs inszenierte Stück ist ein humorvolles Plädoyer für die Freiheit der Kunst und eine Einladung zur Auseinandersetzung mit ihrem Wesen, ihrem Zweck und ihrem Ziel. Mit «NippleJesus» vereint das Bourbaki-Panorama Museumsbesuch und Theaterbühne zum geballten Spektakel und setzt das Publikum gleich mitten ins Geschehen. Begleiten Sie Daves innere Reise und stellen Sie fest: Die Schlüsselthemen von «NippleJesus» – Grenzüberschreitung, Konfrontation, Perspektivenwechsel und bereichernde Begegnung – haben durchaus etwas mit dem Bourbaki-Panorama gemein. 

«NippleJesus»: Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr, Bourbaki-Panorama, Löwenplatz 11. bourbakipanorama.ch

PD

 

Bezahlter Inhalt