19.04.2022

Wer vertritt die Schweiz an den Papierflieger-WM?

«Red Bull Paper Wings» 2022 ist der Startschuss für Papierflieger auf der ganzen Welt. Bild: PD

«Red Bull Paper Wings» 2022 ist der Startschuss für Papierflieger auf der ganzen Welt. Bild: PD

Am 30. April kürt Red Bull im Verkehrshaus die Schweizer Meister im Papierfliegen. Die Sieger treten am «Red Bull Paper Wings»-Weltfinale gegen über 60 Länder an.

Die Qualifikationen an sieben Schweizer Universitäten und Hochschulen in Zürich, Winterthur, Luzern, Fribourg, Lugano, Genf und Lausanne sind bereits Geschichte, und die 30 Teilnehmer:innen für das Schweizer Finale stehen fest. Sie werden in Luzern in den Disziplinen Distanz und Flugdauer um den Einzug ins Weltfinale kämpfen. Ausgestattet mit nur einem DIN-A4-Blatt, sollen die Teilnehmenden die Papierflieger so weit oder so lange wie möglich in der Luft schweben lassen. Massgebend für den fliegerischen Erfolg sind jede Menge Technik, Kreativität und ein Händchen fürs Falten. Vorteile verschafft man sich durch viel Übung und gewisse Kenntnisse in der Aviatik. Am 13. und 14. Mai findet im legendären Hangar 7 das Weltfinale statt – zwischen den ausgestellten Flug- und Fahrzeugen wird also reger Papierflugverkehr herrschen. Es darf gehofft werden, dass dieses Jahr die überdurchschnittlichen Weltrekorde in Angriff genommen werden: Dies sind in der Distanz 69,14 Meter von Joe Ayoob (USA) und in der Flugdauer 27,9 Sekunden von Takuo Toda (JAP), beide aufgestellt im Jahr 2012.

PD

 

Box: Zeitplan Schweizer Finale
11.30 Uhr: Ankunft Teilnehmende
12.00 Uhr: Begrüssung
12.15 Uhr: Vorbereitung Teilnehmende
12.30 Uhr: Airtime Runde I
13.00 Uhr: Distance Runde I
13.30 Uhr: Vorbereitung Teilnehmende
13.45 Uhr: Airtime Runde II
14.15 Uhr: Distance Runde II
14.45 Uhr: Siegerzeremonie