01.11.2021

Grenzen trennen und verbinden

Entlang von und manchmal über Grenzen gehen: Gespräch über Grenzerfahrungen.

Entlang von und manchmal über Grenzen gehen: Gespräch über Grenzerfahrungen.

Anlässlich seiner aktuellen Sonderausstellung vereint das Museum Bourbaki Panorama Menschen mit verschiedensten Grenzerfahrungen zum Gespräch.

Im Rahmen der Erinnerung an den Grenzübertritt der Bourbaki-Armee vor 150 Jahren im Winter 1871 überträgt das Museum Bourbaki Panorama in der Sonderausstellung «Über Grenzen. Neugier, Hoffnung, Mut» das Thema der Grenze, seine Herausforderungen und Chancen in aktuelle Kontexte. Neben Filmbeiträgen lädt die Ausstellung zu Selbsterkundung, Interaktion und Reflexion.

 

Filmische Grenzgeschichten

In einer 180-Grad-Projektion zeigt die Ausstellung vier Filmporträts von unterschiedlichen Menschen. Ihnen allen ist die tägliche Auseinandersetzung mit Grenzsituationen, Grenzerfahrungen, Grenzauslotungen, Grenzüberschreitungen und Grenzüberwindungen gemein. Einfühlsam porträtiert hat sie die Luzerner Filmemacherin Antonia Meile. Was führt und drängt diese Menschen zu oder reizt sie an Grenzerfahrungen? Welche Ähnlichkeiten verbinden den geflüchteten Mahmud mit dem F/A-18-Piloten-«Taxi», und inwiefern gibt es Parallelen zwischen den Erziehungserfahrungen von Esmeralda mit Sohn Diemo und Christa, der Sterbebegleiterin? 

 

Entlang von Grenzmomenten

Begleitet von der (Kantons-)Grenzgängerin und ehemaligen Direktorin des Naturmuseums Luzern, Britta Allgöwer, treffen sich die Protagonistinnen und Protagonisten zum gemeinsamen Gespräch in der berührend-beeindruckenden Umgebung des Bourbaki Panorama. Ihre gemeinsame Suche nach Ähnlichkeiten und Unterschieden flicht sich entlang von Neugier, Hoffnung und Mut, von Landesgrenzen und Sprachgrenzen und den Grenzen zwischen Leben und Tod, Verpflichtung und Freiheit oder Sicherheit und Gefahr. Das gemeinsame Gewebe zeigt die Vielfalt und Ambivalenz von Grenzen auf und verdeutlicht spürbar, dass diese nicht bloss trennen, sondern auch verbinden. 

Das Gespräch findet am Mittwoch, 10.  November 2021, um 18 Uhr im Bourbaki Panorama am Löwenplatz statt. Die Sonderausstellung «Über Grenzen. Neugier, Hoffnung, Mut» läuft bis zum 31.  Dezember 2022. Weitere Informationen unter: www.bourbakipanorama.ch.

PD

 

Bezahlter Inhalt