Schärer Linder

25.05.2021

Sommer, Garten, Spoken Words

Die preisgekrönte Slampoetin Lara Stoll eröffnet das Sommerfestival. Bild: PD

Die preisgekrönte Slampoetin Lara Stoll eröffnet das Sommerfestival. Bild: PD

Das Kleintheater zügelt für den Saisonabschluss zu den Nachbarn in den Schüür-Garten. Mit im Gepäck: Spoken Words und Musik.

Als Schüür-Geschäftsführer Marco Liembd im Januar bei den Kolleginnen im Kleintheater anklopfte, befand sich Luzern noch im tiefen Corona-Winter-(Blues). «Lasst uns nach vorne schauen und gemeinsame Sache machen!», lautete sein Appell, mit dem er offene Türen einrannte. Zukunft denken, Sommer, Kultur, live mit Publikum. Was für eine herrliche Utopie! Trotz ungewisser Prognose machte man sich ans Planen. Und siehe da: Kommende Woche ist es so weit.

 

Minifestival mit Lieblingen

Vom 1. bis 4. Juni lädt das Kleintheater im Schüür-Garten zu einem Mini-Festival mit Lieblingskünstlern. Den Auftakt macht Lara Stoll (1. 6.). Die diesjährige Gewinnerin des Salzburger Stier und mehrfache Schweizer- und Europameisterin im Poetry-Slam schwelgt, predigt, wütet und poltert über das Leben und dessen Schwierigkeiten; komisch, hammerfest, surreal und mitten ins Herz. Reeto von Guntens Talentschmiede Atelieer ist gleich an zwei Abenden (2./3. 6.) mit einer Mixed-Show am Start: Mit dabei sind der Altmeister Reeto von Gunten, ein lakonischer Alltagsbeobachter und Bildersammler vor dem Herrn, Newcomerin Olivia El Sayed mit Material aus ihrem ersten Solo sowie Lorenz Häberli und Luc Oggier, die begnadeten Berner Geschichtenerzähler, deren Spoken-Word-Programme mindestens so hörenswert sind wie ihre abgefeierte Mundart-Popmusik unter anderem Künstlernamen. Den Abschluss macht Renato Kaiser (4. 6.) mit seinem neuen Kabarettsolo «Hilfe!». Der umtriebige Ostschweizer switcht bravourös zwischen den satirischen Genres. Das Publikum sind seine Nothelfer und Humor bei ihm immer auch eine Mutprobe. 

 

Unter (fast) freiem Himmel

Damit das Frischluftfeeling auch bei einem Sommerregen voll genossen werden kann, hat die Schüür ihren Garten mit einem wettersicheren Sonnensegel überdacht. Die Platzzahl ist auf 100 Besucherinnen und Besucher pro Abend beschränkt. Vorverkauf empfohlen. Es gelten die aktuellen Schutzbestimmungen. Infos und Tickets: 041 210 33 50, kleintheater.ch.

PD

 

Bezahlter Inhalt